9. DEZEMBER 2010 20 Uhr

NYYD-QUARTETT TALLINN

Moderation: Saale Kareda, Tallinn
Veranstaltungsort: MedienCampus Finkenau 35, 22081 Hamburg
Eintritt: 15,- erm. 10,-
Karten: Abendkasse oder Telefon 040 86 64 86 45

Arvo Pärt – Summa
Galina Grigorjeva – Ad infinitum
Helena Tulve – nec ros, nec pluvia
Tonu Korvits – Thule patterns
Erkki-Sven tüür – Streichquartett (1985)
Arvo Pärt – Fra

 

Das NYYD-Quartett ist gemeinsam mit dem renommierten NYYD-Ensemble www.nyyd.ee im Jahre 1993 entstanden. Die Musiker des NYYD-Quartetts Harry Traksmann (1.Violine), Juta unapuu (2.Violine), Torsten Tiebout (Viola) und Leho Karin (Violoncello) bilden also gleichzeitig den Streicherkern des NYYD-Ensembles. Das NYYD-Ensemble wurde nach dem gleichnamigen internationalen Festival der neuen Musik in Estland benannt und spezialisierte sich von Anfang an auf neue Musik, ebenso wie auch das NYYD-Quartett. Das Repertoire des Ensembles und Quartetts beinhaltet ein breites Spektrum neuer Musik von Anfang des XX Jahrhunderts bis zum heutigen Tag, das wichtigste Auswahlkriterium ist das hohe künstlerische Niveau der Musik.Das NYYD-Quartett gibt Konzerte sowohl in Estland als auch im Ausland und arbeitet mit Komponisten wie Arvo Pärt, Steve Reich, John Adams und Gavin Bryars zusammen.

Mag. Saale Kareda ist Musikwissenschaftlerin, freiberufliche Journalistin, Übersetzerin und Energetikerin, arbeitet seit 2005 als Kulturreferentin in der Estnischen Botschaft in Wien. Ihre Schwerpunkte als Musikwissenschaftlerin sind alte Musik, zeitgenössische Musik, interdisziplinäre und transdisziplinäre Forschung. Sie arbeitet derzeit an ihrer Dissertation über den Tintinnabuli-Stil von Arvo Pärt an der Universität Wien, publiziert ihre Artikel regelmässig auf Estnisch und Deutsch und hält Vorträge auf Estnisch, Deutsch und Englisch.

“Ich verstehe meine Aufgabe in der Welt als Brückenbauerin, sei es zwischen
der akademischen und metaphysischen Welt als Musikwissenschaftlerin, zwischen unterschiedlichen Kulturen und Mentalitäten als Kulturreferentin oder zwischen unterschiedlichen Heilmethoden und wissenschaftlichen Ansätzen als Energetikerin.”

Flyer als Download